Holzwerkerschule.ch PROBLEM MELDEN
Bauanleitung

Frästisch

Diesen Frästisch hat Holzerleben, Luciano Vignoli, entwickelt. Je nach Bedarf simpel und kostengünstig oder reich bestückt. Unten die Anleitungen zum Bau von Untergestell und Lauffläche.

Nutze mich!

Das Videomaterial aus dieser Bauanleitung ist ein OER (Open Educational Resource). Du kannst sie weiterentwickeln und für deine Zwecke oder deinen Unterricht verwenden.

Zeit sparen

Die meisten Komponenten zur Fertigstellung dieses Frästisches kannst du zukaufen und dadurch viel Zeit sparen. Das Untergestell z. B. kannst du durch Werkbankbeine ersetzen.

Geld sparen

Baust du viele Komponenten selber, so kannst du Geld sparen. Weiter unten findest du auch Anleitungen zum Bau von Führungshilfen.

Untergestell

Um beim Frästisch grössere Werkteile sicher über die Lauffläche  zu führen, braucht es ein stabil stehendes, verwindungssteifes Untergestell, wie hier abgebildet. Du kannst die Standfestigkeit noch erhöhen, wenn du im unteren Bereich z.B. Werkzeugkoffer oder Kleinteilsortimente aufbewahrst und alles beschwerst.


Das Untergestell ist schnell gebaut mit einfachsten Mitteln. Ideal zum Einsteigen, falls die Fräse die erste Maschine sein soll, die du dir anschaffen willst. 

Lauffläche

Gute Laufflächen für Frästische sind hart, eben und glatt. An ihnen wird meist Zubehör fixiert, wie Führungshilfen oder Schutzvorrichtungen um sichere, und präzise Fräsungen vorzunehmen. Diese Lauffläche besteht aus beschichtetem Sperrholz, 15mm stark. Die meisten Bearbeitungen werden gleich mit der Fräse vorgenommen, die eingebaut wird.